LK Turnier 2016

3.Autohaus Marnet-Cup beim TC Friedberg

54 sehr zufriedene Teilnehmer in 3 Konkurrenzen haben am letzten Wochenende den dritten Autohaus Marnet Cup ausgespielt. Auf der Anlage in der Görbelheimer Hohl wurde tolles Tennis geboten.
Die Herren Konkurrenz LK 2- LK 23, wurde von 25 Teilnehmer ausgespielt, gemeldet hatten Top Spieler aus Hessen, die mit einer sehr guten LK ausgestattet waren. Bereits die Spiele am Freitag und Samstag waren sehr spannend. Die Halbfinalspiele am Sonntag waren bereits hochklassig. 3 der vier Top gesetzten Spieler Nicolas Fickert LK 7 TC Deidesheim, Fabian Pfeiffer LK 5 TG 1987 Crumstadt, und Andre´Stender LK 2 TC Bad Vilbel waren hier unter sich und stritten sportlich um den Siegerscheck von 500,- €. Im ersten Halbfinale konnte Fabian Pfeiffer den Top gesetzten Andre´Stenger (Tennis Coach der Schüttler Waske Tennis-University) nichts entgegen setzen und verlor nach einem guten Start deutlich mit 6:1 und 6:0. Nicolas Fickert war im zweiten Halbfinale in zwei Sätzen gegen Luca Kopp Sportwelt Rosbach erfolgreich. Der hochtalentierte 17 jährige Luca Kopp sah bereits nach einer Stunde beim Stand von 6:3 und 3:0 wie der sichere Sieger aus, musste sich aber dann der Klasse und nach hartem Kampf im Match Tie-Break geschlagen geben.
Nach einem guten Endspiel, das von Sven Haupitzer geleitet wurde, stand der dritte Autohaus Marnet Champion 2016 fest. Andre Stenger LK 2 durfte sich zum zweiten Mal nach 2015 als Sieger feiern lassen. In zwei Sätzen 6:3 und 6:0 konnte er sich gegen den sehr starken Nicolas Fickert LK 7 durchsetzen. Erstmalig wurde das Endspiel von einem Schiedsrichter geleitet und es wurde mit Ballkindern gearbeitet, Sven Haupitzer war dafür verantwortlich, dass alles super geklappt hat.
In der Herren Konkurrenz 50 waren 21 Teilnehmer angetreten. Unsere Lokalmatadoren Klaus Langer vom TC Friedberg mussten leider gleich im ersten Spiel, nach einer guten Leistung die Segel streichen und verlor in 2 Sätzen. Der Top gesetzte Jürgen Elsner TEVC Kronberg LK 6 (DR Sen Rangliste M/ 50 94) hatte es im Halbfinale mit einem starken Gegner Stefan Grimm LK 8 TV Köppern zu tun, den er in 2 Sätzen besiegen konnte. Im zweiten Halbfinale spielten Jens Bleil LK 7 TC BW Bad Camberg gegen Stefan Bohländer LK 8 TC Bruchköbel der sich erst nach einem großem Kampf geschlagen geben musste. Im Finale standen sich Jürgen Elsner und Jens Bleil gegenüber. Der angeschlagene Jürgen Elsner der im Endspiel einem sehr Emotionalem Endspiel leider nicht sein bestes Tennis zeigen konnte, kämpfte sich nach dem ersten verloren Satz 3:6 und einer klaren Führung 2:5 von Jens Bleil nochmals heran, gewann den zweiten Satz im Tie-Break und musste sich erst im Match Tie-Break 8:10 geschlagen geben. Jens Bleil konnte den Siegerscheck von 400,- € in Empfang nehmen.
Die Herren 40 Konkurrenz war diesem Jahr leider nur mit 8 Teilnehmern zustande gekommen. Unsere Lokalmatadoren Christian Schnabel und Axel Ulrich hatten in der ersten Runde gegen die Top Spieler Marjan Stamm KL 6 TC Bad Camberg und Markus Pfaff LK 8 erwartungsgemäß keine Chance. Lars Kirch verkaufte sich bei seiner 3:6, 4:6 Niederlage gegen Klaus Kopp Sportwelt Rosbach sehr gut. Im Endspiel trafen die beiden Top gesetzten Spieler Marjan Stamm und Eric Herrmann LK 7 TC Mainflingen aufeinander. In einem sehr intensiv und hoch Emotionen Endspiel, dass die Zuschauer richtig begeistern konnte setzte sich Eric Herrmann nach über 2 Stunden Spielzeit 4:6, 7:5 im Match Tie-Break 10:4 durch und durfte sich als Sieger feiern lassen.
Der Vorsitzende des TC Friedberg Eckhard Kuchler bedankte sich nach der Siegerehrung, die er gemeinsam mit Moritz Lassalle ( Autohaus Marnet ) bei allen Spielern und den Sponsoren, die das Turnier erst möglich gemacht haben. Dem Service Team Uli Götz, Julien Schaupp, Robin Ressler und den Organisatoren Marc Fröhlich und Pit Conrad für einen reibungslosen Ablauf.
Der TC Friedberg hofft auch im nächsten Jahr diese Turnierform auf der Anlage fortsetzen zu können und hofft darauf, dass die Sport und tennisbegeisterten die Anlage in einer noch größeren Anzahl besuchen.